Blechblasinstrumente

Bei allen Blechblasinstrumenten wird der Ton mit den Lippen erzeugt. Der Spieler legt diese an das Mundstück und bringt sie durch einen Luftstrom zum Schwingen. Fast alle Blechblasinstrumente haben Ventile, mit denen die Rohrlänge verändert werden kann, um verschiedene Töne zu erzeugen. Bei der Posaune geschieht das durch die Benutzung des "Zuges", mit dem sichtbar die Rohrlänge verändert werden kann.

Die Kosten für Blechblasinstrumente sind sehr unterschiedlich. Eine gute Schülertrompete ist ab etwa 500 € zu bekommen. Bei allen Blechblasinstrumenten gibt es immer mehr Anbieter, die gute Qualitäten zu vertretbaren Preisen anbieten. Im Grundschulalter bekommen die Kinder die Instrumente kostenlos entliehen. In den [intern]Bläserklassen werden die Instrumente für ein geringes Entgelt durch die Peter-Ustinov-Gesamtschule entliehen.


Die Trompete

Die Trompete ist das kleinste Blechblasinstrument. Mit ihr werden die höchsten Töne gespielt. Trompeten eignen sich auch für den Unterricht mit Kindern, hier wird zum Teil auch das Kornett verwendet. Dieses Instrument sieht auf den ersten Blick fast gleich aus wie die Trompete. Es ist jedoch etwas kompakter gebaut und spricht leichter an, so dass Kindern die Tonerzeugung leichter fällt.


Das Waldhorn

Das Waldhorn oder kurz Horn ist ein wichtiges Orchesterinstrument. Es hat einen warmen Klang, der vielen Kindern aus Filmmusiken vertraut ist. Das Horn ist in zwei Größen gebräuchlich. Kinder lernen auf den kleineren B-Hörnern, später können sie auf ein sogenanntes Doppelhorn in B und F wechseln, das zusätzlich noch weitere, tiefere Töne spielen kann.


Die Posaune

Posaunen können ihre Rohrlänge sichtbar verändern: Der Spieler zieht dazu mit seinem rechten Arm den sogeannten Zug in die entprechende Position. Für Kinder bieten sich spezielle, kleiner gebaute Instrumente mit einem zusätzlichen Ventil an.


Das Euphonium

Das Euphonium ist eine Tuba in kleiner Bauweise. Es klingt in etwa in der Tonlage der Posaune, hat aber einen weicheren Klang und besitzt Ventile. Die Töne lassen sich leicht erzeugen, es wird daher manchmal als Vorstufe für einen Posaunenunterricht empfohlen. Das Euphonium spielt eine wichtige Rolle vor allem in den Blasorchestern und Brassbands. In verschiedenen Regionen Europas sind auch das Bariton und das Tenorhorn gebräuchlich, beide Instrumente sind mit dem Euphonium sehr eng verwandt.


Die Tuba

Die Tuba bildet das klangliche Fundament vieler Bläserbesetzungen. Sie erreicht mit Abstand die tiefsten Töne und ist entgegen der Vorstellung vieler Menschen nicht unbedingt sehr laut. Die Tuba kann von Kindern ab dem Alter von etwa 10 Jahren erlernt werden. Sie wird in verschiedenen Größen gebaut, in Monheim kommt derzeit die B-Tuba zum Einsatz.

Nach oben