Holzblasinstrumente

Die verschiedenen Holzblasinstrumente wurden früher alle aus Holz hergestellt. In unserer Zeit finden sich aber auch andere Materialien, vor allem Metall, gelegentlich auch Kunststoff. Gemeinsam ist den Instrumenten, dass sie sogenannte Tonlöcher haben, die entweder mit den Fingern oder mit Klappen geschlossen werden können. Für alle Fächer gibt es Leihinstrumente bei der Musikschule, insbesondere für Kinder im Grundschulalter, die das Instrument kostenlos für den Unterricht entliehen bekommen. In den [intern]Bläserklassen werden die Instrumente für ein geringes Entgelt durch die Peter-Ustinov-Gesamtschule entliehen.


Die Blockflöte

Schon im Mittelalter war die Blockflöte weit verbreitet und ist bis heute populär. Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene ist dieses Instrument gut geeignet. Nach der Sopranblockflöte erlernt man das Spiel auf der ganzen Blockflötenfamilie: Alt- Tenor- und Bassblockflöte. Mit dem Instrument Blockflöte bieten sich vielseitige Möglichkeiten im solistischen Spiel und im Blockflöten-Chor, um die Welt der Musik zu entdecken.


Die Querflöte

Obwohl sie heutzutage in der Regel vollständig aus Metall hergestellt wird, gehört die Querflöte zu den Holzblasinstrumenten. Im Grundschulalter werden Flöten mit sogenannten "gebogenen Kopfstücken" eingesetzt, die Kindern die Haltung des Instrumentes erleichtern. Diese Flöten stehen als Leihinstrumente bei der Musikschule zur Verfügung.


Die Oboe

Die Oboe wird duch ein schmales Doppelröhrchen angeblasen, das sich im Mund wie ein Strohhalm anfühlt. Dieses versetzt der Spieler durch das Anblasen in Schwingung. Für Kinder gibt es verschiedene kleinere Oboentypen, die bei der Musikschule entliehen werden können. Wegen der fast gleichen Griffweise ist die Blockflöte eine mögliche Vorbereitung für spätere Oboenspieler, bis sie von ihrer Körpergröße in der Lage sind, die Oboe zu lernen. Wer Oboe spielen kann, ist schnell gefragt, denn es gibt sie seltener als andere Holzblasinstrumente.


Die Klarinette

Die Klarinette verwendet zur Tonerzeugung ein Rohrblatt, das aus einer bestimmten Schilfart hergestellt wird. Sie hat den größten Tonumfang der Holzblasinstrumente. In der Musikschule werden jungen Schülern spezielle Instrumente entliehen, bei denen die Abstände der Grifflöcher und Klappen an Kinderhände angepasst sind. Die Instrumente klingen trotzdem in der normalen Tonlage.


Das Saxophon

Das Saxophon verwendet zur Tonerzeugung ein Rohrblatt, genau wie die Klarinette. Saxophone werden in verschiedenen Größen hergestellt, Sopran-, Alt-, Tenor- und Baritonsaxophon sind dabei am häufigsten vertreten. Die Instrumente verwenden alle dieselben Griffe und Noten, so dass ein Spieler ohne Probleme zwischen den Instrumenten wechseln kann. In Monheim lernen junge Kinder zu Beginn auf dem Altsaxophon und wechseln später bei Interesse auf andere Größen.

Nach oben